Heayoung Hwang, Klavier

Ich wurde 1995 in Ulsan (Südkorea) geboren und begann schon früh mit meiner musikalischen Ausbildung. Diese führte mich bald ins Ausland: Schon mit 12 Jahren ging ich alleine nach Russland, um mich an der Musikschule für begabte Kinder in Nowosibirsk ausbilden zu lassen. Dort lernte ich bei verschiedenen Professoren und tauchte ganz in die Klavierschule der russischen Tradition ein.

Nach meinem koreanischen Abitur im Jahr 2012 kam ich schließlich nach Deutschland, wo ich zunächst als Jungstudentin an der Musikhochschule Münster aufgenommen wurde. Im folgenden Jahr begann ich das reguläre Klavierstudium (Bachelor) an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Dieses schloss ich 2018 ab und ich knüpfte direkt das Masterstudium im Fach „Klavier Professional Performance“ an derselben Hochschule bei Till Engel und Kai Schumacher an.

Sowohl in Deutschland als auch international gebe ich regelmäßig Konzerte, unter anderem trat ich in der Reihe  „Young Artist" in Südkorea auf, bei der Eröffnung des Folkwang Theaterzentrums in Bochum und auf dem Klavierfestival Ruhr „ExtraSchicht" in der Bochumer Jahrhunderthalle. Auch wurde ich bereits bei verschiedenen internationalen Wettbewerben ausgezeichnet: Ich gewann unter anderem einen 2. Preis im internationalen Klavierwettbewerb „St. Petersburger Frühling", einen 3. Preis in der Xl. International Competition for Young Pianists in Memory of Vladimir Horowitz in der Ukraine und verschiedene erste Preise bei Wettbewerben in Südkorea.

Ich bin seit 2011 in Deutschland und habe hier - auch musikalisch - viele neue Dinge gelernt, die ich mir in Südkorea in dieser Art nicht vorstellen konnte. Inzwischen habe ich bereits mehrere Jahre Erfahrung als private Klavierlehrerin in Deutschland, und die deutsche Sprache macht mir viel Freude. Ich bin froh, dass ich mein Leben der Musik widmen kann - sowohl indem ich Konzerte gebe als auch indem ich meine Fähigkeiten anderen Menschen zur Verfügung stelle, die Klavier lernen wollen.

 

Über meinen Klavierunterricht

 

Ich unterrichte Anfänger und Fortgeschrittene aller Altersstufen. Dabei richte ich mich nach den individuellen Zielen meiner Schüler, egal, ob sie das Klavier als entspannendes Hobby betrachten oder sich professionell auf eine Hochschulaufnahmeprüfung vorbereiten möchten. Ich habe Erfahrung im Unterrichten von Erwachsenen, arbeite aber besonders gerne mit Kindern bzw. Anfängern auf dem Instrument. Die meisten betrachten das Klavier zunächst „nur" als Hobby, aber ich nehme jeden Schüler sehr ernst: Gerade die Grundlagen sind für das spätere Fortkommen sehr wichtig.

Beim Klavierspielen muss man in der Lage sein, die Finger vielseitig und flexibel zu nutzen. Darum liegt ein Fokus meines Klavierunterrichts auf technischen Fingerübungen, die ich später mit Dynamik-Übungen verbinde. Mir ist es wichtig, dass die Schüler gleich zu Anfang eine freie, aber richtige Haltung der Finger und des Körpers erlernen, so dass sie sich später ganz auf den musikalischen Ausdruck konzentrieren können. Ich lege aber nicht nur Wert auf technische Fertigkeiten, sondern vermittele meinen Schülern auch die Grundlagen der musikalischen Interpretation und Gehörbildung. Am Anfang geht es vor allem darum, das Instrument kennen zu lernen. Sobald der Schüler die ersten Stücke spielen kann, beschäftigen wir uns damit, wie man die eigene Musikalität entwickeln und in der Interpretation zum Ausdruck bringen kann.

Ich bleibe mit jedem Schüler fortwährend im Gespräch darüber, welche Ziele er mit dem Klavierunterricht erreichen will und was er braucht, um sich motiviert und mit klaren Vorstellungen ans Instrument setzen zu können. Mir macht es große Freude, die musikalische Entwicklung meiner Schüler zu begleiten, und es ist mir ein großes Anliegen, die Liebe zur Musik in ihnen zu wecken und zu erhalten.

 

Impressum © 2020 www.tonart-musik.de